ausbeißen

v/t (unreg., trennb., hat -ge-): sich (Dat) einen Zahn ausbeißen break a tooth (an + Dat on); sich (Dat) die Zähne an jemandem / etw. ausbeißen fig. find s.o. / s.th. a tough nut to crack; sich (Dat) an einem Problem die Zähne ausbeißen fig. sweat (oder agonize) over a problem
* * *
aus|bei|ßen
vt sep

einen Zahn áúsbeißen — to break or lose a tooth (when biting into sth)

áúsbeißen (fig) — to have a tough time of it with sth

* * *
aus|bei·ßen
vr irreg
sich dat einen Zahn [an etw dat] \ausbeißen to break a tooth [on sth], to lose a tooth [after biting into sth]
* * *
ausbeißen v/t (irr, trennb, hat -ge-):
sich (dat)
einen Zahn ausbeißen break a tooth (
an +dat on);
sich (dat)
die Zähne an jemandem/etwas ausbeißen fig find sb/sth a tough nut to crack;
sich (dat)
an einem Problem die Zähne ausbeißen fig sweat (oder agonize) over a problem

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Ausbeißen — Ausbeißen, verb. irreg. act. S. Beißen. 1) Durch Beißen, oder mit den Zähnen heraus bringen. Sich einen Zahn ausbeißen. Deine ausgebissenen Zähne verrathen dich, Less. 2) Aus einem Orte hinaus beißen, eigentlich von Thieren, wenn sie einander… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Ausbeißen — Ausbeißen, die verkrüppelten Bienen (s.d.) aus den Zellen entfernen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • ausbeißen — ausbeißen:sichdieZähnea.:⇨Misserfolg(2) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ausbeißen — aus||bei|ßen 〈V. tr. 105; hat〉 1. sich einen Zahn ausbeißen durch Beißen verlieren 2. sich die Zähne an etwas ausbeißen sich angestrengt (meist: geistig) um etwas bemühen ● er biss sich fast die Zähne an der Prüfungsaufgabe aus * * * aus|bei|ßen… …   Universal-Lexikon

  • ausbeißen — aus·bei·ßen (hat) [Vt] 1 sich (Dat) einen Zahn ausbeißen auf etwas Hartes beißen und dabei einen Zahn abbrechen; [Vimp] 2 meist Da / Jetzt beißts (bei jemandem) aus südd gespr; das geht nicht oder das kann / weiß jemand nicht …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • ausbeißen — [ausbaissn] 1. ausbeißen (iatz hob i mar an Zahn ausbissn...) 2. jmdn. nicht an der Gemeinschaft teilhaben lassen (in der Schui hams mi oiwei ausbissn...) 3. nicht mehr weiter wissen (iatz beißt s aus...) …   Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank

  • ausbeißen — ausbeißentr jnverdrängen,überflügeln.HergenommenvonStalltieren,diebeimFresseneinandervomTrogzudrängensuchen.16.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • ausbeißen — aus|bei|ßen; ich beiße mir die Zähne aus …   Die deutsche Rechtschreibung

  • ausbeißen, sich — sich ausbeißen V. (Oberstufe) einen Zahn beim Kauen beschädigen, sodass er herausfällt Beispiel: Ich habe mir an einem Kirschkern, der in der Torte steckte, einen Zahn ausgebissen …   Extremes Deutsch

  • Sich an etwas die Zähne ausbeißen —   Wer sich an einer schwierigen Aufgaben die Zähne ausbeißt, wird damit trotz großer Anstrengung nicht fertig: An dem Rätsel hatten sich die meisten Leser die Zähne ausgebissen …   Universal-Lexikon

  • die Zähne ausbeißen — (sich) umsonst anstrengen; auf Granit beißen (umgangssprachlich); (sich) vergeblich abmühen; keine Chance haben (gegen) …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.